Verkehrschaos beim Querfeldeinturnier

02.11.2018
"Straßenverkehr" war das große Thema beim diesjährigen Querfeldeinturnier.

"Straßenverkehrsminister" und "Hauptorganisator" des Turniers Lothar Brüggemann und seine Helferin "Politesse" Susanne Schmidt hatten sich viele knifflige Aufgaben für die Teilnehmer ausgedacht. 


"Geschwindigkeitsbegrenzungen", "schlechter Fahrbahnbelag", "Baustellen", "Umleitungen" und "Vollsperrungen" kennt man als Autofahrer ja zu genüge und machten auch allen Turnierteilnehmern zu schaffen. Zusätzliche Polizei- und Alkoholkontrollen führten bei dem Ein oder Anderen dann zu Orientierungsproblemen und zu Verkehrschaos.


Am Ende fanden aber wieder alle Teilnehmer glücklich zurück ins Ziel und stärkten sich bei einer deftigen Suppe von Paolo.


Nettosieger in der Klasse A wurden David Gosewisch vor Dieter Schulz und Margret von Schoenebeck. In der Klasse B siegte Klaas Gümmer vor Bernd Juhrig und Ingrid Meckel.


Den Bruttosieg und damit den Wanderpokal, der unserem verstorbenen Clubsekretär Jörg Christian Peterhofen gewidmet ist und in diesem Jahr schon zum fünften Mal vergeben wurde, trug Thomas Vogt davon.


Als Bruttosieger ist er verpflichtet, das Querfeldeinturnier des nächsten Jahres auszurichten, was er auch gern durchführen wird. Er versprach, sich ganz viele neue Aufgaben einfallen zu lassen und freut sich schon auf diese Aufgabe.


Wir danken Susanne Schmidt und Lothar Brüggemann für die tolle Organisation und Durchführung des Turniers in diesem Jahr. Herzlichen Dank an Euch Beide.


 


 


 

Diese Seite   posten   twittern   hinzufügen  
Besuchen Sie auch unsere   Facebook-Seite