Golfanlage bei Weißfrost eingeschränkt bespielbar

20.11.2018
Sehr geehrte Mitglieder, sehr geehrte Gäste,

eine erfolgreiche Golfsaison mit extremen Witterungsverhältnissen liegt hinter uns. Dank der Einsatzfreude des Greenkeeper-Teams waren die Sommergrüns durchgängig in einem gut bespielbaren Zustand. Auch die Fairways weisen trotz der Hitze in den Sommermonaten keine Lücken auf. 


Nach den langen Sonnentagen der vergangenen Wochen erhalten wir in den nächsten Tagen einen Wechsel der Großwetterlage. Sinkende Temperaturen mit Wind aus östlicher Richtung ist vorhergesagt. 


Die ersten Fröste auf dem Golfplatz zeigen sich dem Besucher als sogenannte Weißfröste. Unter diesem Begriff verstehen wir, dass der Tau an den einzelnen Halmen der Gräser gefriert. Wird in dieser Situation die Grasoberfläche betreten, so brechen die Zellen in den Grashalmen und die Gräser werden schwarz.


Diese Schäden können dann erst in der nächsten Vegetationsperiode durch den Wuchs kompensiert werden.


Grüns, die im Schatten liegen, wie z. B. Nord 6, können hier temporär auf Wintergrüns gesteckt bleiben.


Die Übungseinrichtungen Pitch, Putt und Chip sind bei Weißfrost gesperrt. Sobald die Oberfläche wieder einheitlich grün erkennbar ist, sind diese Übungseinrichtungen geöffnet.


Bei Weißfrost ist das Bespielen der einzelnen Golfbahnen auf Wintergrüns erlaubt. Das Benutzen von Golfcarts ist bei Weißfrost nicht gestattet. 


Wir danken für Ihr Verständnis für das Greenkeeper-Team und wünschen Ihnen eine entspannte Runde Golf in Langenhagen-Hainhaus.


 

Diese Seite   posten   twittern   hinzufügen  
Besuchen Sie auch unsere   Facebook-Seite